AGB

Zum Download -> AGB

Im Folgenden erhalten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Hundeschule Michaela Runge

Diese AGB sollen das Vertragsverhältnis zwischen der Hundeschule Michaela Runge und den natürlichen und juristischen Personen
regeln, welche die Angebote von der Hundeschule Michaela Runge nutzen. Bitte legen Sie diese AGB mit zu Ihrer Anmeldung bei
Hundeschule Michaela Runge ab – sie sind Bestandteil der Anmeldung und einer jeden Leistung und Angebot der Hundeschule
Michaela Runge.

1. Gegenstand dieser Bedingungen
Gegenstand dieser Bedingungen sind alle Leistungen von Hundeschule Michaela Runge (Beratung, Einzelstunden,
Gruppenstunden, Vorträge, Kurse, Lehrgänge, Workshops, Seminare sowie alle anderen Leistungen, Angebote und
Veranstaltungen durch Hundeschule Michaela Runge) für Hundehalter und ihre Hunde, sowie Interessierte.

2. Teilnahmevoraussetzungen
An den Angeboten und Leistungen von der Hundeschule Michaela Runge kann jeder volljährige Hundehalter nach
Anmeldung teilnehmen.
Minderjährige dürfen nur in Begleitung mindestens eines Elternteils, oder einer anderen von den Eltern erlaubten
erwachsenen Aufsichtsperson, an den Angeboten von Hundeschule Michaela Runge teilnehmen. Auch eine Teilnahme ohne
Hund ist möglich. Hier wird eine gesonderte Pauschale berechnet.
Vor Beginn des Angebots sind durch den Hundehalter des teilnehmenden Hundes folgende Dokumente Hund vorzulegen:
o Impfausweis
Aufgrund meiner Sorgfaltspflicht gegenüber den Hunden meiner Kunden fordere ich bei all meinen Hundekunden einen
gültigen Nachweis über ausreichenden Impfschutz. Ohne ausreichenden Impfschutz ist eine Teilnahme an den
Gruppenangeboten von Hundeschule Michaela Runge nicht möglich. o Tierhalterhaftpflichtversicherung
Für den teilnehmenden Hund muss eine gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung vorgelegt werden. Ohne gültige
Tierhalterhaftpflichtversicherung darf der Hund nicht an den Angeboten und Leistungen von Hundeschule Michaela Runge
teilnehmen.
Hunde mit ansteckenden Krankheiten dürfen nicht an Gruppenstunden oder Angeboten mit mehreren Hunden teilnehmen.
Bei läufigen Hündinnen ist die Teilnahme an Gruppenangeboten abhängig von dem Gruppengefüge und dem Verhalten der
teilnehmenden Rüden. Hündinnen in der Standhitze dürfen nicht an den Gruppenangeboten teilnehmen.
Des Weiteren muss Hundeschule Michaela Runge vor Beginn der Teilnahme an den Angeboten von Hundeschule Michaela
Runge über gesundheitliche Einschränkungen (z. B. eventuelle akute oder chronische Krankheiten) sowie
Verhaltensauffälligkeiten des Hundes informiert werden. Hierzu zählt insbesondere das aggressive Verhalten gegenüber
Menschen oder anderen Hunden. Verhaltensaufälligkeiten wie z. B., Beißen, Schnappen, Beißunfälle in der Vergangenheit,
extreme Reizbarkeit etc. sind Hundeschule Michaela Runge rechtzeitig, noch vor dem Trainingsbeginn mitzuteilen und alle
Schutzmaßnahmen, um jedes Risiko gegenüber Dritte auszuschließen, müssen unaufgefordert getroffen und eingehalten
werden.
Hundeschule Michaela Runge behält sich vor eingreifen zu dürfen, wenn ein teilnehmender Hund jemanden zu verletzen
oder anzugreifen droht.
Bei wiederholten Missachtungen der gesetzten Regeln behält sich Hundeschule Michaela Runge vor, Hund und Halter von
Gruppenangeboten auszuschließen, vom Platz zu verweisen, oder die Einzelstunde unverzüglich abzubrechen. In diesem
Falle erfolgt keine Auszahlung der gebuchten Trainingsstunde/n. Dies gilt vornehmlich den Schutz Dritter zu
gewährleisten.
Hundeschule Michaela Runge behält sich vor, wiederholt störende Teilnehmer nach eigenem Ermessen aus den
Gruppenangeboten auszuschließen und Einzelstunden abzulehnen.
Der Teilnehmer stimmt zu, sich nach den Anweisungen von Hundeschule Michaela Runge zu richten.

3. Anmeldung
Eine Anmeldung für die Leistungen oder Terminvereinbarungen der Hundeschule Michaela Runge kann über die Website
www.Hundeschule-Runge.de, per E-Mail moin@Hundeschule-Runge.de oder telefonisch, Mobil 015208801735 erfolgen.
Eine Anmeldung ist nur durch unbeschränkt geschäftsfähige natürlichen Personen möglich. Eine Anmeldung durch
Minderjährige ist nicht möglich.
Zum Abschluss eines Vertrages bedarf es einer verbindlich schriftlichen Anmeldung und Terminvereinbarung. Eine
mündliche Anmeldung (Telefon, persönlich) wird erst mit Ausfüllen des Anmeldeformulares wirksam. Mit Abschluss des
Vertrages verpflichtet sich der Teilnehmer an dem gebuchten Angebot teilzunehmen und die Angebotsgebühren je nach
Fälligkeit entweder vorab oder bar zu leisten.
Durch die schriftliche Anmeldung erkennt der Teilnehmer/in die AGB als Vertragsbestandteil an. Bei Gruppenangeboten
zählt der Eingang der Anmeldung.
Jede schriftliche Anmeldung wird von Hundeschule Michaela Runge schriftlich bestätigt. Der Vertrag kommt mit der
Annahme durch Hundeschule Michaela Runge zustande und bedarf keiner bestimmten Form.

4. Storno – Rücktritt – Verfall von Stunden
Stunden fallen wetterbedingt nur dann aus, wenn ausdrücklich durch Hundeschule Michaela Runge abgesagt wird. Es
gelten die örtlichen Wetterbedingungen. Bei wetterbedingtem Ausfall, wird von Hundeschule Michaela Runge eine
Ersatzstunde angeboten.
Sollte seitens der Hundeschule Michaela Runge eine Stunde ausfallen müssen, verpflichtet sich Hundeschule Michaela
Runge diese Stunde zeitnah zu ersetzen.
Einzelstunden
sind rechtzeitig (mindestens 24 Stunden vorher) abzusagen.
Bei Absagen innerhalb von 24 Stunden berechne ich 75% des Rechnungsbetrages.
Bei Nichterscheinen oder Absage an dem Tag des Termins wird die komplette Stunde in Rechnung gestellt.
Die Absagen müssen entweder per E-Mail, nur im Ausnahmefall per Telefon, erfolgen.
Gruppenkurs
Absagen von Teilnehmern des gebuchten Gruppenkurses sind spätestens am Vortag mitzuteilen.
Besteht aufgrund von Absagen die Gruppe aus weniger als 3 Teilnehmern kann Hundeschule Michaela Runge die Stunde
insgesamt ausfallen lassen.
Die Gruppenkurse finden zu bekannten festgelegten Terminen mit festem Programm statt. Nicht wahrgenommene Termine
verfallen am Ende des festen Programms. Die Absagen müssen entweder schriftlich, nur im Ausnahmefall per Telefon,
erfolgen. Eine Rückerstattung von nicht wahrgenommenen gebuchten, Kursen/Einzelstunden/Vorträgen/ Seminare etc.
erfolgt nur in Ausnahmefällen. Das Ausscheiden oder Fernbleiben von Trainingsstunden seitens des Teilnehmers aus
persönlichen Gründen führt nicht zur Rückerstattung.

5. Telefonische oder E-Mail-Beratung
Hundeschule Michaela Runge steht Ihnen gerne für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung. Diese sollten sich im
Rahmen eines laufenden Vertrags oder einer Trainingsserie bewegen. Diese Telefonate bzw. Beantwortung von Mails sind
für eine Dauer bis zu 15 Minuten kostenlos.
Darüber hinaus behalte ich mir das Recht vor, die telefonische oder schriftliche beratende Leistung, in Rechnung zu stellen.

6. Preise
Gemäß § 19 UStG (Kleinunternehmerregelung) weist Hundeschule Michaela Runge keine Umsatzsteuer für
Dienstleistungen aus. Die Preise von Hundeschule Michaela Runge können der aktuell gültigen Preisliste entnommen
werden. Diese können auf der Website www.Hundeschule-Runge.de eingesehen werden.

7. Urheber- und Nutzungsrechte
Hundeschule Michaela Runge wird vereinzelt Fotoaufnahmen ausschließlich von Hunden aus den Einzel- und
Gruppenstunden fertigen
Der Kunde erklärt sich damit einverstanden und erklärt seine ausdrückliche Zustimmung der Verwendung und
Veröffentlichung von Hundeschule Michaela Runge ohne Nennung von Namen. Der Kunde verzichtet auf die
Geltendmachung jeglicher Vergütung. Mit der Unterzeichnung der AGB sind sämtliche Ansprüche des Teilnehmers auf
Bild und Videomaterial abgegolten. Sollte dies nicht erwünscht sein, bitten wir um vorherige Mitteilung.
Film- und Fotoaufnahmen durch Kunden während der Inanspruchnahme der Leistungen von Hundeschule Michaela Runge
sind nicht gestattet.
Alle Produkte / Unterlagen von Hundeschule Michaela Runge unterliegen dem Urheberrecht und dürfen, wenn es nicht
ausdrücklich anders angegeben wird, nicht kopiert, oder anderweitig vervielfältigt, verkauft oder verändert werden.

8. Gewährleistung
Hundeschule Michaela Runge verpflichtet sich (so weit möglich) die angebotenen Leistungen nach bestem Wissen und
Gewissen an den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten des Kunden und seines Hundes auszurichten. Die
Leistungen werden unter Berücksichtigung von Rasse, Alter, Geschlecht, körperlicher Verfassung (Gesundheitszustand)
etc., sowie unter strenger Beachtung des geltenden Tierschutzgesetzes, abgehalten.
Für das Erreichen der vorgestellten Trainings-/Ausbildungsziele kann keine Gewährleistung gegeben werden.

9. Kundenpflicht
Der Kunde versichert, dass bei Inanspruchnahme der Leistungen von Hundeschule Michaela Runge der Hund ausreichend
tierhalterhaftpflichtversichert, geimpft und behördlich angemeldet ist. Auf Verlangen hat der Kunde diese Unterlagen
Hundeschule Michaela Runge vorzulegen.
Des Weiteren ist der Kunde verpflichtet zu versichern, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist.
Bereits vor Beginn der Zusammenarbeit sind Hundeschule Michaela Runge akute und chronische Erkrankungen,
körperliche Einschränkungen, Reizbarkeit etc. mitzuteilen.
Eine ganz besondere Verpflichtung des Kunden besteht vor Inanspruchnahme der Leistung in der Mitteilung über
Verhaltensauffälligkeiten wie z. B., Zwangsstörungen, einer gesteigerten Aggressivität und massiver Ängstlichkeit.
Dies gilt ganz besonders für Hunde, die aggressives Verhalten gegen Artgenossen und Menschen zeigen, die bereits in
einen Beißvorfall verwickelt waren oder ordnungsrechtliche Auflagen haben. Wird uns eine Verhaltensauffälligkeit
wissentlich verschwiegen, führt dies zum sofortigen Ausschluss des Kunden und seines Hundes. Die bereits geleisteten
Gebühren werden nicht erstattet.
Bei Verhaltensauffälligkeiten – insbesondere Aggressionsverhalten – ist der Hund bereits vor Eintreffen von Hundeschule
Michaela Runge so zu sichern / unterzubringen, dass Dritte in keiner Weise gefährdet werden.
Hundeschule Michaela Runge behält sich das Recht vor eine fahrlässige Gefährdung Dritter (insbesondere dem Trainer
gegenüber) zur Anzeige zu bringen und bei ernstzunehmender Gefährdung Dritter die zuständigen Behörden im Zuge der
Gefahrenprävention über die mangelnde Hundehaltung und -sicherung in Kenntnis zu setzen.

10. Haftung
Hundeschule Michaela Runge schließt eine Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine
vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien
betreffen.
Hundeschule Michaela Runge schließt generell jegliche Haftung für Schäden aus, die durch fremde Hunde (die nicht auf
dem Namen von Hundeschule Michaela Runge gemeldet sind) verursacht werden.
Hundeschule Michaela Runge übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden, die durch unsachgemäße Anwendung von
Trainingsanweisungen oder durch den Kunden getroffene Handlungen und Entscheidungen entstehen.

11. Sonstiges
Sollten einzelne Klauseln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Hundeschule Michaela Runge rechtsunwirksam
sein, so bleiben die übrigen Punkte hiervon unberührt.

12. Gerichtsstand ist Hamburg.