Die Welpengruppe wird vorerst ausgesetzt!

Die Welpengruppe wird vorerst ausgesetzt!

Vielleicht hat es der Eine oder die Andere schon mitbekommen, der illegale Welpenhandel boomt in Zeiten von Corona. Gegen die Corona-Langeweile wünschen sich viele Menschen einen Hund. Tierhändler reagieren auf die Nachfrage und bieten massenweise illegal eingeführte Welpen in Online-Portalen an. Hinter dem Geschäft mit den Welpen stehen häufig mafiöse Strukturen – kein Wunder bei Preisen um die 2.000,- € für einen Welpen. Es gibt erste Erfolge im Kampf gegen diese organisierte Tierquälerei, diese Woche wurde ein Unterhändler zu 3 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Doch leider geht das Welpenleiden weiter. 

Die Kleinen sind meistens keine acht Wochen alt, haben zum Teil gefälschte Pässe und noch viel schlimmer – sie sind KRANK! Viele leiden unter der sogenannten Hundeseuche Parvovirose, einer besonders für Welpen hoch ansteckenden Krankheit, für die es keine spezifische antivirale Therapie gibt.

Mit 16 Wochen sollte jeder Welpe seine Grundimmunisierung vollendet haben und genügend Schutz gegen diese schlimme Krankheit aufgebaut haben. Bis dahin jedoch besteht für die Kleinen eine erhöhte Ansteckungsgefahr. Die Infektion geschieht meisten fäkal-oral, da das Virus durch den Wirt vermehrt ausgeschieden wird. Das birgt gerade in der Gruppe ein hohes Ansteckungspotential. Ein kranker Welpe kann so viele gesunde Spielkamerad*innen anstecken.

Da ich nicht möchte, dass sich auch nur ein kleiner Welpe bei mir in der Hundeschule ansteckt, werde ich vorübergehend, bis eine Lösung für das Problem gefunden ist, auf Welpengruppen mit Sozialspiel verzichten. 

Gerne biete ich euch aber weiterhin an, euch mit eurem Familienzuwachs in Einzelcoachings zu begleiten. Für Junghunde ab der 16 Woche wird es auch alsbald einen neuen Termin geben. 

Bleibt gesund und achtsam

Michaela